Inhaltsverzeichnis

„Er (der Menschensohn) wird seine Engel aussenden mit lautem Posaunenschall, und sie werden zusammenführen seine Auserwählten von den vier Winden von einem Ende des Himmels bis zum andern.“ (Matthäus 24, 31).

„In jener Zeit werde Ich eine größte Sichtung über den ganzen Erdboden ergehen lassen, und nur die Guten und Reinen werden erhalten werden.“  (Aus „Das große Evangelium des Johannes“ nach Jakob Lorber, Band 10, Kapitel 115).

„Aber am Ende werden schließlich die Übriggebliebenen, denen die Geschehnisse nichts anhaben konnten, von neuem den Ruhm Gottes verkünden und Ihm wieder dienen wie sie es einst taten, als die Welt noch nicht der Finsternis verfallen war.“ (Aus dem dritten Geheimnis von Fatima).

An dieser Stelle möchte ich allen Leserinnen und Lesern, die vielleicht immer noch leise Zweifel bezüglich der Glaubwürdigkeit der in dieser Broschüre beschriebenen Aktivitäten außerirdischer Planetenmenschheiten hegen, folgende Auszüge aus einer persönlichen Botschaft von Jesus an die Erdenmenschheit zur Kenntnis bringen:

"... Der sechste Engel posaunt. Die großen Erdbeben beginnen, und durch die erhöhte Vulkantätigkeit wird Schwefel in die Luft geschleudert. Das ist die Zeit um 1995, von der Maria euch berichtet hat."...

"... Der siebte Engel symbolisiert die Zeit des Polsprungs. Die vierundzwanzig Ältesten sind die Abgesandten aus anderen Welten, die kommen, um viele Menschen von der Erde wegzuholen. Das Symbol dafür ist der Tempel Gottes im Himmel, der sich öffnet, um den Bogen des Bundes zu enthüllen. Es ist Gottes Weise zu sagen, das viele Menschen auf der Erde überleben werden, aber nur deshalb, weil er den Wesen gestattet, die Menschen zu sammeln und sie vor der letzten großen Wirrnis wegzubringen. Viele werden gerettet werden, nicht weil sie Geld, Macht oder andere weltliche Dinge besitzen, sondern wegen der Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit, mit der sie Gott suchen. Diese Menschen werden gar nicht den Anschein machen, als ob sie Suchende seien. Viele werden euch ungebildet, arm oder schmutzig vorkommen. Wißt jedoch, daß diejenigen mit dem Siegel Gottes hinweggenommen werden. Einige derjenigen mit dem Siegel Gottes werden auf der Erde überleben, andere mit dem Siegel werden jedoch in die geistige Welt übergehen."

"Wenn ihr nun die Geschichte mit der schwangeren Frau und dem Drachen lest, dann seid euch bewußt, daß die Frau die Mutter Erde ist. Man könnte sagen, Mutter Erde ist schwanger mit dem Kind des neuen Zeitalters. Der Drachen repräsentiert die alten Ängste, den Haß, die Feindseligkeit und die Gier des Rassen- bzw. Erdbewußtseins. Dieses Erdbewußtsein will überleben, um mit all seinen Ängsten, seinem Haß, seinen Kriegen, seiner Feindseligkeit und seiner Gier in das neue Zeitalter einzugehen. Gott wird das nicht zulassen. Gott wird nicht erlauben, daß diese starken negativen Emotionen im neuen Zeitalter weiterhin die Erde verwüsten."...

"... Der Teufel ist das Rassenbewußtsein von Gier, Macht und Reichtum aus unlauteren Gewinnen. Er ist Drogen- und Abhängigkeiten aller Art. Er ist Mißbrauch von Frauen, Kindern und Männern. Dieses Rassenbewußtsein sagt, daß es in Ordnung ist, zu töten und zu opfern. Es ist der Glaube an das Okkulte, und dami meine ich das Verborgene, der Glaube daran, daß die verborgenen Reiche mehr Macht haben als Gott."...

"... Denkt daran, was ich sagte, als Ich auf der Erde war: In den letzten Tagen werden viele kommen und sagen, hier ist der Weg, dies ist die Wahrheit. Aber Ich habe euch gesagt: ICH BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN. Die  Worte ICH BIN sind es, durch die ihr eure innere Verbindung mit Gott finden werdet. In eurem Geist und eurem Herzen wird euch die Wahrheit und das Leben gezeigt. Nur durch eure eigene innere Verbindung werdet ihr richtig geleitet. Auf diese Weise wird durch jeden einzelnen die Wahrheit, der Weg und das Leben gegeben."...

"... Die ERNTE DER ERDE ist die Zeit, wo die Menschen noch immer die Verbindung mit Gott finden können. In den kommenden Zeiten, bei all den Erdbeben und all der Zerstörung, werden viele Menschen anfangen, in ihrem Herzen und Geiste ernsthaft nach Gott zu suchen. Das ist die Ernte."...

"... Die große Menge und die vierundzwanzig Ältesten stehen für die die Wesen von anderen Planeten, in anderen Dimensionen und auf anderen Ebenen. Sie stehen für alle, die um die Menschen der Erde besorgt sind und für sie beten. In dem neuen Zeitalter wird 1000 Jahre lang Frieden herrschen, weil das Teufelsbewußtsein ausgeschaltet wurde. Es wird keine Angst, keine Wut und keine Feindseligkeiten geben."...

"... Ich bin gekommen, um euch die Wahrheit zu sagen. Alles, was ihr zu tun habt, ist, Gott den Vater mit aufrichtigem Herzen ernsthaft zu suchen, und der einzige Weg zu Gott führt durch eure Gedanken und eure Gefühle. Ihr könnt JETZT Frieden und Liebe haben. Ihr braucht damit nicht bis zu der Zeit danach zu warten. Alles steht euch jetzt zur Verfügung - heute."

(Auszüge aus "Eine Botschaft von Jesus" im 10. Kapitel des Buches "Marias Botschaft an die Welt", Ch. Falk-Verlag).