In seinem faszinierenden Buch beschreibt Aaravindha Himadra seine im Hochgebirge manchmal lebensgefährliche Reise zum verborgenen Tal der unsterblichen Meister im Himalaya, das er letztendlich nur durch die weithin vernehmbare Melodie einer Flöte fand, die ein unterwegs auf ihn wartender Meister seinem Instrument entlockt hatte. Als beide schließlich in jenem reizvollen, von sanften Hügeln bis hin zu schroffen Bergspitzen umgebenen Tal ankamen, wurden sie von den Dorfbewohnern herzlich willkommen geheißen.

In der Folgezeit bekam Aaravindha von verschiedenen Meistern sowie einer übernatürlich schönen Meisterin Unterweisungen voll tiefgründiger Weisheit und geheimnisvoller Faszination, die in ihm schlummernde Erinnerungen an zwei ehemalige Inkarnationen allmählich wieder wachriefen. So bereicherten die wertvollen Gedankengänge zwischen ihm und den weisen Gönnern seine "Lehrzeit" mit tiefen Einsichten in die traditionelle indische Mythologie und förderten durch dieses überdimensionale Wissen schließlich die Reife für seine Erleuchtung zum aufgestiegenen Meister. In dieser Eigenschaft wurde Aaravindha von den Meistern im Himalaya in die materielle Welt hinausgesandt, um bei der Anhebung des individuellen sowie auch kollektiven Bewusstseins der Erdenmenschheit mitzuwirken.

Als Rishi der Parampara Tradition unterrichtet Aaravindha tiefgreifende Techniken und spirituelles Wissen weltweit vorwiegend auf Seminaren. Zusätzlich bildet er auf diesem Gebiet Lehrer aus, die nach einer entsprechenden Reifeprüfung selbst aktiv werden können. Um diffizile Einzelheiten der Thematik wirklich begreifen zu können, ist das Lesen des Buches in entspannten Stunden in einem ruhigen Umfeld sehr zu empfehlen. Wichtig wäre auch, wenn man die Unterweisungen öfters wiederholen würde!

Dass in diesem Tal Meister leben, deren Alter manchmal tausend Jahre weit übersteigt, entspricht übrigens der absoluten Wahrheit!

Kontakt:

Aiyanna Diyamayi - Seminarorganisation

Aaravindha Himadra

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!